go to content

Menu

Online-Shop des wvb

Streiflichter der Verfassungsgeschichte

Der Prozess der Staatenbildung am Beispiel der deutschen Verfassungsgeschichte Der Prozess der Staatenbildung am Beispiel der deutschen Verfassungsgeschichte
Art-Nr.: 978-3-96138-097-8
Autor: Peter Becker (Hg.)
S., Einband: 150 S., Broschur
Jahr: 2018
Preis: EUR 24.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Warum ist der „Arabische Frühling“ gescheitert? Warum ist im Irak mit der Vertreibung des Diktators Saddam Hussein Chaos ausgebrochen? Warum kann sich Demokratie in Afghanistan trotz massiver westlicher Intervention nicht wirklich durchsetzen? Warum ist es in Europa zwar relativ einfach, Regierungsinstitutionen zu etablieren, aber so unendlich schwierig, unter den Bürgern eine europäische Identität zu schaffen und nationalstaatliches Denken oder regionalen Separatismus zurückzudrängen? Aktuelle Fragen, die sich mit Blick auf unsere eigne Verfassungsgeschichte leichter beantworten lassen. Mit den Arbeiten in diesem Sammelband wird der Versuch unternommen, anhand der historischen Entwicklung von Staatlichkeit in Deutschland aufzuzeigen, mit welchen Schwierigkeiten es verbunden war und ist, aus einer Gesellschaft von Stammeskriegern einen demokratischen und liberalen Rechts- und Verfassungsstaat zu formen, mit dem sich alle seine Staatsangehörigen identifizieren können.

 

Inhaltsverzeichnis

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Der Widerschein des Nazi… | Zurück | Die moderne Sklaverei in… »